Schräge Lieder und Texte

02.03.2018

Satire darf alles!

Den Beweis bleiben uns Tucholsky, Kästner, Villon, Ringelnatz u.a. nicht schuldig! Ihre Texte sind zeitlos kritisch, satirisch und erheiternd. Auch Fritz Grasshoff, leider weithin unbekannt, ist ein Meister des Skurrilen. Die Songgruppe Arche 58 hat zu einigen dieser Texte interessante, teilweise unbekannte Vertonungen gefunden.
Alexander Werner schrieb in der BNN-Hardt über dieses Konzert: …ein “Programm, das sich inhaltlich spannend und prickelnd, musikalisch einnehmend im Liedermacherstil, in Solo- und Septettgesängen mit breitem Instrumentarium entspann, ruhiger, forsch oder folkloristisch schwungvoll in einer bretonischen Weise.
Peter Frauenfeld, Klaus-Dieter Lang, Herrmann Jann, Joe Hornbacher, Micha Seidt, Wolfgang Jahn und der virtuos wandlungsfähig rezitierende Wini Uhrig bereiteten dem entzückten Publikum glänzend einen äußerst genüsslichen Abend.“
Die  8 Musiker der Songgruppe ARCHE 58 aus Karlsruhe und Heidelberg kommen aus der Tradition der bündischen Jugend  und sind schon seit Urzeiten befreundet. Viele dieser "schrägen Lieder" gehörten schon früher zu ihrem Repertoire. 2017 begeisterten sie mit ihrem Programm „Hommage an Mikis Theodorakis“ das Publikum im voll besetzten Mikado.

Freitag 02. März, 20.00 Uhr, Eintritt 8,- €

» zur Veranstaltungsübersicht.

leer
© Foto: Alexander Werner

Reservierungen

... bitte unter der Telefonnummer 0721/609 003 16 oder per Mail an kontakt(at)mikadokultur.de. Bitte geben Sie bei Reservierungen über Mail Datum und Titel der Veranstaltung an.